Zum Inhalt springen

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

INHALTSVERZEICHNIS

  1. Geltungsbereich
  2. Vertragsschluss
  3. Widerrufsrecht
  4. Preise und Zahlungsbedingungen
  5. Liefer- und Versandbedingungen
  6. Eigentumsvorbehalt
  7. Mängelhaftung (Gewährleistung)
  8. Einlösung von Aktionsgutscheinen
  9. Einlösung von Geschenkgutscheinen
  10. Anwendbares Recht
  11. Gerichtsstand
  12. Alternative Streitbeilegung

1) GELTUNGSBEREICH

1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden als "AGB") der Firma Izanami GbR (im Folgenden als "Verkäufer") gelten für alle Verträge, die zwischen einem Verbraucher oder einem Unternehmer (im Folgenden als "Kunde") und dem Verkäufer über alle Waren und/oder Dienstleistungen abgeschlossen werden, die im Online-Shop des Verkäufers präsentiert werden. Die Einbeziehung der eigenen Bedingungen des Kunden wird hiermit widersprochen, es sei denn, es wurden andere Bedingungen vereinbart.

1.2 Für den Kauf von Gutscheinen gelten diese AGB entsprechend, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wurde.

1.3 Für Verträge über die Lieferung von Gutscheinen gelten diese AGB entsprechend, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wurde.

1.4 Ein Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Ein Unternehmer im Sinne dieser AGB ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

1.5 Digitale Inhalte im Sinne dieser AGB sind alle Daten, die nicht auf einem materiellen Träger vorliegen, in digitaler Form produziert werden und vom Verkäufer durch Gewährung bestimmter Nutzungsrechte, die in diesen AGB genau definiert sind, bereitgestellt werden.

2) VERTRAGSABSCHLUSS

2.1 Die Produktbeschreibungen im Online-Shop des Verkäufers stellen keine verbindlichen Angebote seitens des Verkäufers dar, sondern dienen lediglich dem Zweck, ein verbindliches Angebot durch den Kunden abzugeben.

2.2 Der Kunde kann das Angebot über das in den Online-Shop des Verkäufers integrierte Online-Bestellformular abgeben. Hierzu legt der Kunde die ausgewählten Waren und/oder Dienstleistungen in den virtuellen Warenkorb und durchläuft den Bestellprozess. Durch Anklicken des den Bestellvorgang abschließenden Buttons gibt der Kunde ein rechtlich verbindliches Vertragsangebot bezüglich der im Warenkorb enthaltenen Waren und/oder Dienstleistungen ab.

2.3 Der Verkäufer kann das Angebot des Kunden innerhalb von fünf Tagen annehmen, indem er eine schriftliche Auftragsbestätigung oder eine Auftragsbestätigung in Textform (Fax oder E-Mail) übermittelt; maßgeblich ist insoweit der Zeitpunkt des Zugangs der Auftragsbestätigung beim Kunden, oder indem er die bestellten Waren an den Kunden übergibt; maßgeblich ist insoweit der Zeitpunkt des Zugangs der Waren beim Kunden, oder indem er den Kunden nach Abgabe von dessen Bestellung zur Zahlung auffordert. Liegen mehrere der vorgenannten Alternativen vor, kommt der Vertrag in dem Zeitpunkt zustande, in dem eine der vorgenannten Alternativen zuerst eintritt. Nimmt der Verkäufer das Angebot des Kunden innerhalb vorgenannter Frist nicht an, so gilt dies als Ablehnung des Angebots mit der Folge, dass der Kunde nicht mehr an seine Willenserklärung gebunden ist.

2.4 Wählt der Kunde "PayPal Express" als Zahlungsmethode, erfolgt die Zahlungsabwicklung über den Zahlungsdienstleister PayPal (Europe) S.à.r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg (im Folgenden "PayPal"). Es gelten die Nutzungsbedingungen von PayPal, einsehbar unter: https://www.paypal.com/ie/webapps/mpp/ua/servicedescription-full?locale.x=en_IE. Sofern der Kunde über kein PayPal-Konto verfügt, gelten die Bedingungen für Zahlungen ohne PayPal-Konto, einsehbar unter: https://www.paypal.com/ie/webapps/mpp/ua/legalhub-full?locale.x=en_US. Wählt der Kunde die Zahlungsmethode "PayPal Express", gibt er zugleich auch einen Zahlungsauftrag an PayPal ab, indem er den Bestellvorgang abschließt. In diesem Fall erklärt der Verkäufer bereits im Zeitpunkt des Abschlusses des Zahlungsvorgangs durch den Kunden dessen Angebot an.

2.5 Wählt der Kunde die Zahlungsmethode "Amazon Payments", erfolgt die Zahlungsabwicklung über den Zahlungsdienstleister Amazon Payments Europe S.C.A., 38 avenue John F. Kennedy, L-1855 Luxembourg (im Folgenden "Amazon"). Wählt der Kunde während des Online-Bestellvorgangs "Amazon Payments" als Zahlungsmethode, gibt er zugleich auch einen Zahlungsauftrag an Amazon ab, indem er den Bestellvorgang abschließt. In diesem Fall erklärt der Verkäufer bereits im Zeitpunkt des Abschlusses des Zahlungsvorgangs durch den Kunden dessen Angebot an.

2.6 Bei Abgabe eines Angebots über das Online-Bestellformular des Verkäufers wird der Vertragstext vom Verkäufer gespeichert und dem Kunden nach Absendung seiner Bestellung in Textform (z.B. E-Mail, Fax oder Brief) übermittelt. Eine darüber hinausgehende Zugänglichmachung des Vertragstextes durch den Verkäufer erfolgt nicht. Hat der Kunde vor Absendung seiner Bestellung ein Kundenkonto im Online-Shop des Verkäufers eingerichtet, werden die Bestelldaten auf der Website des Verkäufers gespeichert und können vom Kunden über sein passwortgeschütztes Kundenkonto unter Angabe der entsprechenden Login-Daten kostenlos abgerufen werden.

2.7 Vor Absenden einer verbindlichen Bestellung über das Online-Bestellformular des Verkäufers kann der Kunde Eingabefehler durch sorgfältiges Lesen der auf dem Bildschirm angezeigten Informationen erkennen. Die Vergrößerungsfunktion des Browsers zur Vergrößerung der Anzeige auf dem Bildschirm kann eine effektive Methode sein, um Eingabefehler besser zu erkennen. Der Kunde kann alle eingegebenen Daten während des elektronischen Bestellvorgangs über die übliche Tastatur- und Mausfunktion korrigieren, bis er auf die Schaltfläche zur Absendung der Bestellung klickt.

2.8 Für den Vertragsabschluss stehen ausschließlich die deutsche und die englische Sprache zur Verfügung.

3) RECHT AUF WIDERRUF
3.1 Verbrauchern steht das Recht auf Widerruf zu.
3.2 Detaillierte Informationen zum Widerrufsrecht finden sich in der Widerrufsbelehrung des Verkäufers.

4) PREISE UND ZAHLUNGSBEDINGUNGEN
4.1 Sofern nicht anders angegeben in der Produktbeschreibung des Verkäufers, verstehen sich die Preise als Gesamtpreise inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer. Lieferkosten, falls zutreffend, werden separat in der jeweiligen Produktbeschreibung angegeben.
4.2 Die Zahlung kann mittels einer der im Online-Shop des Verkäufers genannten Methoden erfolgen.
4.3 Bei Auswahl der Zahlungsmethode Kreditkarte ist der Rechnungsbetrag sofort nach Vertragsabschluss fällig. Die Zahlung per Kreditkarte erfolgt in Zusammenarbeit mit Stripe Payments Europe Ltd., 1 Grand Canal Street Lower, Grand Canal Dock, Dublin, Irland (im Folgenden "Stripe"). Stripe behält sich das Recht vor, eine Bonitätsprüfung durchzuführen und diese Zahlungsmethode bei negativem Prüfungsergebnis abzulehnen.
4.4 Bei Zahlungen mittels einer von PayPal angebotenen Zahlungsmethode erfolgt die Abwicklung der Zahlung über den Zahlungsdienstleister PayPal ((Europe) S.a. r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg (im Folgenden "PayPal") gemäß den PayPal-Nutzungsbedingungen, die unter folgendem Link eingesehen werden können: https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/useragreement-full.
Für den Fall, dass der Kunde kein PayPal-Konto besitzt, gelten die Bedingungen für Zahlungen ohne PayPal-Konto. Diese können unter folgendem Link eingesehen werden: https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacywax-full

4.5 Bei Auswahl einer Zahlungsmethode, die über den Zahlungsdienst "Shopify Payments" angeboten wird, erfolgt die Zahlungsabwicklung über den Zahlungsdienstleister Shopify International Limited, Victoria Buildings, 2nd floor, 1-2 Haddington Road, Dublin 4, D04 XN32, Irland (im Folgenden "Shopify"). Die einzelnen über Shopify angebotenen Zahlungsmethoden werden dem Kunden im Online-Shop des Verkäufers mitgeteilt. Shopify kann zur Abwicklung von Zahlungen andere Zahlungsdienste verwenden, die möglicherweise besonderen Zahlungsbedingungen unterliegen, auf die der Kunde gesondert hingewiesen wird. Weitere Informationen zu "Shopify Payments" finden Sie unter https://www.shopify.com/payments.
4.6 Wird die Zahlungsmethode "Sofortüberweisung" ausgewählt, erfolgt die Zahlungsabwicklung über den Zahlungsdienstleister SOFORT GmbH, Theresienhöhe 12, 80339 München (im Folgenden "SOFORT"). Um den Rechnungsbetrag über "Sofortüberweisung" bezahlen zu können, muss der Kunde über ein Online-Banking-Konto verfügen, das für die Teilnahme an "Sofortüberweisung" aktiviert ist. Darüber hinaus muss er während des Zahlungsvorgangs die entsprechenden Anmeldeinformationen besitzen und die Zahlungsanweisung an SOFORT bestätigen. Die Zahlungstransaktion wird unmittelbar danach ausgeführt und das Bankkonto des Kunden entsprechend belastet. Weitere Informationen zur Zahlungsmethode "Sofortüberweisung" finden Sie unter https://www.sofort.com/ger-DE/kaeufer/su/so-funktioniert-sofort-ueberweisung/.

5) VERSAND- UND LIEFERBEDINGUNGEN

5.1 Die Waren werden in der Regel auf dem Versandweg an die vom Kunden angegebene Lieferadresse geliefert, sofern nichts anderes vereinbart wurde. Während des Transaktionsprozesses ist die Lieferadresse, die im Bestellvorgang des Verkäufers angegeben wird, maßgeblich.
5.2 Sollte das beauftragte Transportunternehmen die Ware an den Verkäufer zurücksenden, weil eine Zustellung beim Kunden nicht möglich war, trägt der Kunde die Kosten für den erfolglosen Versand. Dies gilt nicht, wenn der Kunde sein Widerrufsrecht wirksam ausübt, wenn die Lieferung aufgrund von Umständen, die außerhalb der Kontrolle des Kunden liegen, nicht erfolgen kann oder wenn ihm vorübergehend die Annahme der angebotenen Leistung unmöglich ist, es sei denn, der Verkäufer hat den Kunden über die Leistung rechtzeitig im Voraus informiert.
5.3 Sollte der Kunde die Ware selbst abholen, informiert der Verkäufer den Kunden per E-Mail darüber, dass die Ware zur Abholung bereitsteht. Nach Erhalt der E-Mail kann der Kunde in Absprache mit dem Verkäufer die Ware am Geschäftssitz des Verkäufers abholen. In diesem Fall werden keine Versandkosten berechnet.
5.4 Gutscheine werden dem Kunden wie folgt zur Verfügung gestellt:
- per E-Mail

6)VORBEHALT DES EIGENTUMS
Sofern der Verkäufer Vorablieferungen erbringt, behält er sich das
Eigentum an den gelieferten Waren vor, bis der vollständige Kaufpreis
bezahlt wurde.

7) GEWÄHRLEISTUNG
7.1 Sollte der Kaufgegenstand mangelhaft sein, gelten die gesetzlichen Bestimmungen.
7.2 Abweichend hiervon bei gebrauchten Waren: Mängelansprüche sind ausgeschlossen, wenn der Mangel erst ein Jahr nach Lieferung der Ware auftritt. Mängel, die innerhalb eines Jahres nach Lieferung der Ware auftreten, können innerhalb der gesetzlichen Verjährungsfrist geltend gemacht werden.
Die Verkürzung der Verjährungsfrist gilt nicht
für ein Produkt, das nicht gemäß seiner üblichen Anwendung für den Bau verwendet wurde und das die Ursache für die Mängel des Gebäudes war,
für Schadensersatz- und Aufwendungsersatzansprüche des Kunden, und
wenn der Verkäufer den Mangel arglistig verschwiegen hat.
7.3 Der Kunde wird gebeten, offensichtliche Transportschäden dem Frachtführer mitzuteilen und den Verkäufer entsprechend zu informieren. Sollte der Kunde dem nicht nachkommen, berührt dies nicht seine gesetzlichen oder vertraglichen Mängelansprüche.

8) EINLÖSUNG VON AKTIONSGUTSCHEINEN
8.1 Gutscheine, die vom Verkäufer im Rahmen von Werbeaktionen für einen bestimmten Gültigkeitszeitraum kostenlos ausgegeben werden und vom Kunden nicht käuflich erworben werden können (nachfolgend "Aktionsgutscheine" genannt), können nur im Online-Shop des Verkäufers und nur innerhalb des angegebenen Zeitraums eingelöst werden.
8.2 Einzelne Produkte können von der Gutscheinaktion ausgeschlossen sein, wenn eine solche Einschränkung aus den Bedingungen des Aktionsgutscheins hervorgeht.
8.3 Pro Bestellung kann nur ein Aktionsgutschein eingelöst werden.
8.4 Der Warenwert sollte mindestens dem Wert des Aktionsgutscheins entsprechen. Der Verkäufer erstattet kein Restguthaben.
8.5 Wenn der Wert des Aktionsgutscheins nicht für die Bestellung ausreicht, kann der Kunde eine der vom Verkäufer angebotenen restlichen Zahlungsmethoden wählen, um den Differenzbetrag zu bezahlen.
8.6 Das Guthaben des Aktionsgutscheins wird nicht in bar ausgezahlt und unterliegt keinen Zinsen.
8.7 Der Aktionsgutschein wird nicht eingelöst, wenn der Kunde im Rahmen seines gesetzlichen Widerrufsrechts Waren zurücksendet, die vollständig oder teilweise mit einem Aktionsgutschein bezahlt wurden.
8.8 Der Aktionsgutschein ist übertragbar. Der Verkäufer kann die Leistung mit befreiender Wirkung gegenüber dem jeweiligen Inhaber erbringen, der den Aktionsgutschein im Online-Shop des Verkäufers einlöst. Dies gilt nicht, wenn der Verkäufer Kenntnis oder grob fahrlässige Unkenntnis von der Nichtberechtigung, Geschäftsunfähigkeit oder dem fehlenden Vertretungsrecht des jeweiligen Inhabers hat.

9) EINLÖSUNG VON GESCHENKGUTSCHEINEN
9.1 Gutscheine, die über den Online-Shop des Verkäufers erworben werden können (im Folgenden als "Geschenkgutscheine" bezeichnet), können nur im Online-Shop des Verkäufers eingelöst werden, sofern im Gutschein nichts anderes festgelegt ist.
9.2 Geschenkgutscheine und Restguthaben von Geschenkgutscheinen können bis zum Ende des dritten Jahres nach dem Jahr des Kaufs des Geschenkgutscheins eingelöst werden. Restguthaben werden dem Gutschein-Konto des Kunden gutgeschrieben.
9.3 Geschenkgutscheine können nur vor Abschluss des Bestellvorgangs eingelöst werden. Eine nachträgliche Verrechnung ist nicht möglich.
9.4 Pro Bestellung kann nur ein Geschenkgutschein eingelöst werden.
9.5 Geschenkgutscheine können nur für den Kauf von Waren und nicht für den Kauf anderer Geschenkgutscheine verwendet werden.
9.6 Wenn der Wert des Geschenkgutscheins nicht für die Bestellung ausreicht, kann der Kunde eine der vom Verkäufer angebotenen restlichen Zahlungsmethoden wählen, um den Differenzbetrag zu bezahlen.
9.7 Das Guthaben des Geschenkgutscheins wird nicht in bar ausgezahlt und unterliegt keinen Zinsen.
9.8 Der Geschenkgutschein ist übertragbar. Der Verkäufer kann die Leistung mit befreiender Wirkung gegenüber dem jeweiligen Inhaber erbringen, der den Geschenkgutschein im Online-Shop des Verkäufers einlöst. Dies gilt nicht, wenn der Verkäufer Kenntnis oder grob fahrlässige Unkenntnis von der Nichtberechtigung, Geschäftsunfähigkeit oder dem fehlenden Vertretungsrecht des jeweiligen Inhabers hat.

10) ANWENDBARES RECHT
10.1 Für alle Rechtsbeziehungen zwischen den Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Gesetze über den internationalen Kauf beweglicher Waren. Diese Rechtswahl gilt bei Verbrauchern nur insoweit, als dadurch der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, nicht entzogen wird.
10.2 Bezüglich des gesetzlichen Widerrufsrechts gilt diese Rechtswahl nicht für Verbraucher, die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses keinem Mitgliedstaat der Europäischen Union angehören und deren alleiniger Wohnsitz und Lieferadresse zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses außerhalb der Europäischen Union liegen.

11) GERICHTSSTAND
Ist der Kunde Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen, so ist der Geschäftssitz des Verkäufers ausschließlicher Gerichtsstand für alle aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar resultierenden Streitigkeiten. Ist der Kunde außerhalb des Gebiets der Bundesrepublik Deutschland wohnhaft, ist der Geschäftssitz des Verkäufers ausschließlicher Gerichtsstand für alle aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar resultierenden Streitigkeiten, wenn der Vertrag oder Ansprüche aus dem Vertrag der beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit des Kunden zugerechnet werden können. Der Verkäufer ist in den vorstehenden Fällen jedoch in jedem Fall berechtigt, das Gericht am Sitz des Kunden anzurufen.

12) ALTERNATIVE STREITBEILEGUNG
12.1 Die Europäische Kommission stellt auf ihrer Website den folgenden Link zur Verfügung: https://ec.europa.eu/consumers/odr.
Diese Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten aus Online-Kaufverträgen oder Dienstleistungsverträgen zwischen Verbrauchern und Händlern.
12.2 Der Verkäufer ist weder verpflichtet noch bereit, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.